Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

Mark Kugel mit David Traens im Podcast

Schöner scheitern

Zur Folge

Sie haben einen lukratives Traumprojekt in Aussicht und setzen alles auf eine Karte. Sie kündigen Ihren gut bezahlten und sicheren Job, nehmen einen Kredit auf. Doch dann platzt der Deal.

Und jetzt?

Diese unternehmerischen Achterbahnfahrt ist Mark Kugel und seinen Co-Gründer*innen Maria Birlem und Christian Bruderrekvon von yuri passiert. Das Start-Up wollte mit seiner Idee den Weltraum erobern und erlebte einen Rückschlag. Doch mit Ihrer Hands on-Mentalität schafften sie es die Krise zu bewältigen.

Mein Gast Mark ist ambitioniert und weltoffen. Er war bereits in China, Südafrika und Saudi Arabien, hat Dual Wirtschaftsingenieurwesen bei Airbus studiert und seinen Master an der TU in München gemacht. Bereits mit Anfang zwanzig starteten Mark und sein Bruder mit einer App.

In dieser Folge sprechen wir über das Scheitern, Bucketlists, Vorbilder und… Science-Fiction.

Diese Folge wurde in HQ Remote aufgenommen:
www.podcast-inkubator.de

Erwähnungen:
George Lucas (Schöpfer von Star Wars)
Die Salvation-Saga (Buchreihe von Peter F. Hamilton)

Zeitstempel:
2:00 Vita
15:00 Erste Gründungsideen
23:00 Start-up Alumni
30:00 Investitionen und
44:00 Scheitern und Rückschläge
58:00 Die Gründung von yuri
1:09:10 Die Idee von yuri
1:20:00 Krisen meistern
1:30:00 Fake it until you make it
1:33:00 Science-Fiction

Zitate:
2:58 Mark Kugel: „Dadurch das meine Eltern ein NGO gegründet haben, habe ich gelernt, dass man mit sehr einfachen Mitteln etwas aufbauen kann und keine große Unternehmerpersönlichkeit sein muss.“
21:00 Mark Kugel: „Unternehmertum war auf meiner Bucketlist.“
29:00 Mark Kugel: „Es ist wichtig Vorbilder zu haben. Gründer, bei denen man sieht, sie sind auch nur Menschen und haben es gewagt, sind vielleicht auch auf Hindernisse gestoßen aber die einem zeigen, gründen ist auch eine Option.“
33:33 Mark Kugel: „Es ist eine unternehmerische Reise, die auch sehr weh tut, wenn man ehrlich zu sich selbst ist und merkt, dass das Modell und die Fundamentales keinen Sinn machen.“
42:45 Mark Kugel: „Unterm Strich ist es wichtig transparent über Scheitern zu sprechen.“
51:47 David: „Man benötigt nur eine Ausrede, wenn man in seinem Leben nie etwas probiert hat, wenn man scheitert, bedeutete das, man hat etwas probiert.“
56:18 Mark Kugel: „Probiert die Dinge einfach aus und wenn ihr scheitert, seid ihr trotzdem weiter als die, die es nicht probiert haben.“
1:09:18 Mark Kugel: „Bei Investoren muss man immer selbstbewusst rüberkommen.“
1:22:27 Mark Kugel: „Wir haben nach der Gründung alle Register gezogen.“
1:25:40 Mark Kugel: „Wir haben jede Krise genutzt.“

Zur Folge
Von 0 auf 1

Auch zu hören auf: