Kurz nach der Gründung klingelte die Formel 1

Katharina Kreitz im Podcast mit David Traens

„Ich wollte immer Astronautin werden.“

Zur Folge

Katharina Kreitz ist in der Jubiläums-Podcastfolge 50 zu Gast und rundet die viele interessanten Unternehmer*innen und Gründer*innen ab, die ich bisher kennen lernen durfte.

Wir sprechen über Investitionen, das Leben und die Sprachbarrieren in Frankreich, erste Kunden und Aufträge sowie über den Weltraum und Astronaut*innen.

Die Münchnerin gründete 2015 mit Dr. Christian Haigermoser vectoflow. Gemeinsam teilen sie sich die Geschäftsführung des bayrischen Unternehmens, das sich besonders mit der fluiddynamischen Messtechnik beschäftigt, die z.B. in der Luftfahrt und der Formel 1 benötigt wird.
Katharina hat einen beeindruckenden Lebenslauf und sammelte bereits als Studentin in vielen unterschiedlichen Unternehmen Arbeitserfahrung. Mein Gast studierte Maschinenbau mit den Schwerpunkten Luftfahrt, Gasdynamik und Astronautik an der Technischen Universität München. Sie lebte und arbeitete bereits in Paris, San Francisco und Norwegen.

Mittlerweile hat Vectoflow ein 20 Personen starkes Team, vertreibt seine Produkte in 80 Länder und expandieren nach Amerika.

Diese Podcastfolge wurde in HQ Remote Qualität aufgenommen:
www.podcast-inkubator.de

Diese Folge von 0 auf 1 wird erwähnt:
#025 – Oliver Lehmann – Mindspace – Reale Zusammenarbeit statt Digitaler Workspace
#049 – Mike Liewehr – Build.One GmbH – Eine filmreife Unternehmerkarriere

Zeitstempel:
2:40 Vita Katharina Kreitz
5:00 Deutsch französische Kommunikation
9:00 Das Studium von Katharina
17:00 Weltraum und Astronaut*innen
23:00 Unternehmertum
28:00 Die Idee von Vectoflow
51:50 Gründung und erste Kunden
1:16:00 Investitionen
1:27:00 Gründerin sein
1:37:00 HR und Home Office

Zitate:
11:02 Katharina Kreitz: „Ich wollte immer Astronautin werden.“
24:15 Katharina Kreitz: „Ich sage immer, sag niemals nie, aber aktuell kann ich mir nicht vorstellen, in einem Konzern zu arbeiten.“
30:20 David: „Manchmal findet man den richtigen Weg, ohne ihn gesucht zu haben. Oder besser gesagt, ohne ihn bewusst gesucht zu haben.“
53:05 Katharina Kreitz: „Eine Gründung ist krasser als eine Hochzeit.“
59:25 Katharina Kreitz: „Eine Woche nach unserem Website Launch hat sich die Formel 1 bei uns gemeldet.“
1:23:14 Katharina Kreitz: „Eine der witzigsten Aussagen während der Pandemie, warum ein Kunde nicht zahlt, war: V ist zu weit hinten im Alphabet.“
1:25:25 Katharina Kreitz: „Es ist immer wichtig, die eigenen Produkte weiterzuentwickeln, innovativ zu sein und ein Ohr beim Kunden zu haben.“
1:27:28 Katharina Kreitz: „Bei uns arbeiten fast keine Frauen und deshalb denken Kunden oft, dass ich keinen technischen Hintergrund habe. Dann werden mir Fragen gestellt, die Männern nicht gestellt werden würden.“
2:05:20 Katharina Kreitz: „Meinem jüngeren Ich wurde ich sagen, Mathe kommt von alleine. Lern lieber Sprachen.“
2:09:00 Katharina Kreitz: „Work Life Balance ist sehr wichtig.“

Zur Folge
Von 0 auf 1

Auch zu hören auf: