Andreas Durth – Studienkreis GmbH – Online-Nachhilfe im Lockdown mit 9000 Lehrenden

Ein Online-Nachhilfe-Start-up lange vor der Pandemie

Zur Folge

Andreas Durth ist offen und reflektiert. Und Kölner mit Leib und Seele 🙂
Gemeinsam sprechen wir über Kritik und Lob, die Arbeit als Berater bei McKinsey, das Delegieren und natürlich über Personal- und Firmenführung. Andreas‘ humorvolle, selbst ironische Art, gemischt mit scharfer Intelligenz macht diese Folge sehr abwechslungsreich.

Er arbeitete 5 Jahre als Berater bei McKinsey, bevor er vor 9 Jahren zur Studienkreis GmbH wechselte. Dort war er für die Gründung eines Start-ups innerhalb des Unternehmens verantwortlich. Bereits vor 10 Jahren, als an die jetzige Pandemie noch nicht zu denken war, begann die Studienkreis GmbH ein Online-Nachhilfe-Konzept umzusetzen. Durch seine Beteiligung an diesem internen Start-up ist Andreas kein Gründer im klassischen Sinn, dennoch besitzt er fundierte unternehmerische Expertise.

Die Studienkreis GmbH existiert mittlerweile seit über 40 Jahren und hat über 9000 Mitarbeitende. Dank des intern angeschlossenen Online-Nachhilfe Start-ups, konnte die Studienkreis GmbH schnell auf den Lockdown reagieren. Sie schulte innerhalb einer Woche 8000 Lehrende für Online-Nachhilfe nach. Das Unternehmen ist mit seinem Angebot sehr erfolgreich. Studienkreis Nachhilfe-App wurde mit dem DtGV-App-Award 2020 ausgezeichnet.

Diese Folge wurde in HQ Remote aufgenommen:
www.podcast-inkubator.de

Erwähnungen:
BAP (Kölschrockband)
You’re About to Make a Terrible Mistake (Buch von Olivier Sibony)
Trello (Aufgaben-Verwaltungs-Onlinedienst)
Microsoft OneNote (Software zur Organisation von Notizen)

Diese 0 auf 1 Folgen werden erwähnt:
#006 – Dr. Aaron Kunert – Abiturma – In 2 Wochen ein erfolgreiches Business umstellen?
#013 – Dr. Dominik Benner – €100 Mio. im Jahr, Tendenz steigend
#020 – Martin Menz von Relaxdays – Von einem Kopfmassagegerät auf €50 Mio. Umsatz

Zeitstempel:
11:00 KPIs und Datenerhebung
18:20 Berater- und Unternehmertum
24:00 Exit und Start-up
34:40 Pandemie und Nachhilfe
40:12 Start-up Gründung
48:20 Konzept Online-Nachhilfe
1:03:00 Interner Technologietransfer
1:06:30 Gründer und Geschäftsführer
1:16:45 Delegieren und Personalführung
1:24:30 Lob und Kritik
1:36:30 Menschenkenntnis und Bauchgefühl
1:42:00 Organisation

Zitate:
20:00 Andreas Durth: „Ich empfehle jedem, der die Chance hat, zwei drei Jahre bei einem der großen Berater zu verbringen, weil es eine unglaubliche Schule ist. Du lernst in der Zeit wirklich so viel darüber strukturiert zu denken, strukturiert zu arbeiten und neu über Dinge nachzudenken.“
23:50 Andreas Durth: „In Insead hat mich das Unternehmerfieber gepackt.“
31:18 Andreas Durth: „Was auch heute in Mittelständischen Unternehmen noch oft ein Problem ist, ist das digital und online sind oft der Feind.“
32:12 Andreas Durth: „Bei meinem ersten Review nach drei Wochen im Unternehmen saßen mir der CEO und die Vertretung des Investors grinsend gegenüber und der Investor sagte: „Sie sind in den letzten zwei Wochen schon einigen auf die Füße getreten, machen Sie weiter damit. Ich glaube heute lachen alle darüber.““
37:00 Andreas Durth: „Die Kundenzufriedenheit ist höher als je zuvor. Unsere Kunden waren dankbar, dass wir mit Online-Nachhilfe so schnell auf die Pandemie reagieren konnten.“
1:08:06 David: „Wenn man den Leuten Verantwortung gibt, kann man sich auf das konzentrieren was man gerne macht bzw. was man gut kann als Gründer.“
1:15:23 Andreas Durth: „Ich habe momentan nicht den Wunsch zu gründen, da ich genau das mache, was ich machen will. Die Online-Nachhilfe war eine Gründung außer, dass ich monatliches Gehalt bekommen hab, was die angenehmste Form der Gründung ist, aber ansonsten habe ich wirklich mein Baby gründen können.
1:25:53 Andreas Durth: „Wenn was gut war, dann sage ich das auch sofort. Genauso sage ich aber auch, wenn etwas nicht so gut gelaufen ist. Das sage ich auch sofort aber nicht anklagend.“
1:29:38 Andreas Durth: „Ich bin überzeugt, Kritik macht dich als Mensch, als Unternehmer, als Gründer, als Manager besser und da musst du dann halt durch.“

Zur Folge
Von 0 auf 1

Auch zu hören auf: